Permanent Monitoring
Digitales Schadnagermanagement

 

Warum ein digitales Schadnagermanagement?

Die ganze Welt spricht von Automation und Digitalisierung. Dieser Prozess macht auch in der Schädlingsbekämpfung nicht halt.

Analoge Fallen und Schädlingsbekämpfungssysteme sind nicht nur umständlich und zeitintensiv, sondern auch inkompatibel mit der fortschreitenden digitalen Transformation.

Des Weiteren fordern Zertifizierungsstandards der Lebensmittelindustrie auf nationaler und internationaler Ebene mittlerweile ein Monitoringsystem ohne Rodentizide innerhalb von Produktionsstätten.


Permanent Monitoring bei Ratten, Mäusen

Seit 2013 ist durch die Einführung der Risikominderungsmaßnahmen (RMM) des Umweltbundesamts in Deutschland sogar in allen Bereichen der Einsatz von Rodentiziden als Monitorköder nur noch unter strengen Auflagen erlaubt. Als Alternative bieten sich mechanische Fallen wie Lebend- oder Schlagfallen an. Diese müssen aus tierschutzrechtlichen Gründen täglich kontrolliert werden.

Durch eine permanente Sensortechnik erspart Ihnen unser System die tägliche Kontrolle aller vorhandenen Fallen.

Fragen Sie eine Beratung an.

Zu spät erkannt gibt's nicht mehr!

Mit dem Einsatz eines digitalen Fallensystems behalten Sie, als unser Kunde und wir, als Ihr Schädlingsbekämpfer in Echtzeit den Überblick über Ihr Objekt.

Durch den Einsatz einer permanenten Überwachung mithilfe eines Sensormoduls wissen wir immer sofort Bescheid, wenn etwas passiert. So können wir proaktiv handeln, statt zu spät zu reagieren.

Früh erkennen, früher reagieren - Schäden vermeiden!

Jetzt aktiv werden!

Vorteile des Permanent Monitorings

In Echtzeit informiert - Wie funktioniert das?

 

Funktion des Permanent Monitorings

Welche Vorteile bietet Ihnen digitales Schadnagermanagement?

 

Reduzierung von Rodentiziden

Insbesondere in der Lebensmittelindustrie verbieten die Hygienestandards den Einsatz toxischer Köder. Unsere Schlagfallen kommen ohne Gift aus, funktionieren zuverlässig und sicher, und das 24/7 an 365 Tagen.

Konformität mit deutschen Gesetzen

Unser Permanent Monitoring generiert regelmäßig einen sogenannten „Keep Alive“, um sicherzustellen, dass die 24-stündige Kontrollfrist des Tierschutzgesetzes eingehalten wird. Sollte es doch einmal zu einer Störung einzelner Module kommen, gibt das System rechtzeitig eine Meldung ab.

Transparenz für Kunden und Auditor

Im Fall einer Auslösung wird das System in Echtzeit eine Meldung an unser Dokumentationssystem „Pestix“ abgeben sowie den jeweils berechtigten Mitarbeiter informieren. Dieser kann die Falle, sobald der Schädling entfernt wurde, auf Knopfdruck reaktivieren. Jeder Vorgang wird lückenlos in Pestix dokumentiert und ist auswertbar.

Ineffektives Monitoring durch Nachhaltigkeit ersetzen

Giftköder mögen zwar effektiv sein, können der Umwelt aber erheblichen Schaden zufügen. Beispielsweise dann, wenn der Schädling nicht sofort daran stirbt, von einem anderen Tier gefressen wird und so das Gift in die Umwelt gelangt. Unser Permanent Monitoring kommt ganz ohne den Einsatz von Gift aus und tötet den Nager sofort und tierschutzgerecht, wenn er in die Falle tappt.